Grilled Duck Burger

Burger selber machen liegt im Trend – dank zahlreicher Variationsmöglichkeiten sind sie lĂ€ngst mehr als billiges Fast Food und machen mit raffinierter Zutaten auch Feinschmecker glĂŒcklich.

Gegrillte Entenbrust ist vor allem in der Weihnachtszeit ein echter Klassiker und wird ĂŒblicherweise mit Rotkohl und Kartoffelknödeln serviert. Unsere Burgervariation mit Tranchen von der Entenbrust, leckerem Camenbert und Feigen schmeckt aber mindestens genauso lecker und bringt Abwechslung auf den Grill.

ZUTATEN

ZUBEREITUNG:
Big Green Egg Minimax, Petromax Feuerpfanne Fp30, Sous Vide Stick (Inkbird), falls man die Entenbrust vorher wie wir sous Vide garen möchte
KOHLE:
MARABU und ÖKO-ANZÜNDER im AnzĂŒndkamin

  • Brioche Burger Buns
  • 1 Back-Camembert
  • Rahm-Camembert
  • 1 Entenbrustfilet
  • Salz
  • Butter zum anbraten, ca. 20g
  • getrocknete Feigen
  • Preiselbeeren aus dem Glas
  • Salat nach Wahl

UND SO GEHT’S:

ZunĂ€chst nehmen wir das Entenbrustfilet und befreien es von ĂŒberstehendem Fett. Dann vakuumieren wir die ungewĂŒrzte Entenbrust und lassen sie ca. 2 Stunden sousvide garen bei 58 Grad, gerade bei der Entenbrust ist es nicht ganz so einfach den perfekten Gargrad zutreffen daher empfiehlt sich die Sous Vide Variante hier besonders gut.

WÀhrend die Brust badet widmen wir uns dem Grill und bereiten diesen auf direktes Grillen vor. Dies funktioniert auf jedem beliebigen Grill, da wir hier zB. keinen Deckel benötigen. Das einzige was man hier empfehlen kann ist es, eine Feuerpfanne zu benutzen damit man die Entenbrust schön in Butter braten kann.

Wir haben hierfĂŒr unseren Big Green Egg Minimax mit unserer MARABU Holzkohle angeheizt.

Jetzt holen wir die Entenbrust aus dem Wasserbad und waschen sie grĂŒndlich ab. Nachdem wir sie dann trocken getupft haben, schneiden wir die Fettseite rautenförmig ein und salzen diese minimal.

Nun lassen wir ca. 20g Butter in unserer Feuerpfanne schmelzen und geben die Entenbrust in die Pfanne, mit der Fettseite zuerst. Vorsicht das Fett spritzt sehr! Wenn die Fettseite eine schöne Farbe angenommen hat drehen wir die Brust um, warten 1 Minute und ermitteln dann die Kerntemperatur. Wenn diese 63-66 Grad erreicht hat ist unsere Entenbrust fertig und wir können sie kurz beiseite stellen.

Jetzt nehmen wir den Back-Camembert und braten ihn auch fĂŒr ca. 1 Minute von jeder Seite in der Pfanne an.

Und nun muss es einigermaßen schnell gehen, damit die Ente noch schön warm ist.

Wir schneiden die Entenbrust in Tranchen und basteln unseren Burger.

Idealerweise fĂ€ngt man ganz unten mit etwas Preiselbeeren und mit Salat an, dann kommt eine Schicht Entenbrustfilet, dann der gebratene Camembert, halbierte getrocknete Feigen und dann nochmals eine Schicht Entenbrust-Tranchen. Das ganze toppen wir mit Rahm-Camembertscheiben und Preiselbeeren. Damit der Burger gut zusammenhĂ€lt fixieren wir ihn noch mit einem kleinen Holzspieß.

Guten Appetit!

Kontakt      |      Impressum      |     Datenschutz      |      Widerrufsbelehrung      |      Versandkosten

Scroll to Top