Lieferung kostenfrei ab 69€ (DE)

Blog  >  Grillrezepte  >  Hanging Tender – der Geheimtipp aus den USA

Hanging Tender vom Grill

Besser bekannt als Nierenzapfen, Herzzapfen, Hanging Tender oder Kronfleisch. Der Nierenzapfen sitzt im inneren des Bauchraums am Zwerchfell des Rindes. Der x-förmige Muskel ist mit einer Sehne durchzogen, die man vor der Zubereitung entfernen sollte. Die kurzen Fleischfasern laufen nicht längs sondern quer zu Mittelsehne. Wenn man es richtig zubereitet, ist es ein besonders zartes und geschmacksintensives Stück Rindfleisch.

VORBEREITUNG

0
Minuten

ZUBEREITUNG

0
Minuten

SCHWIERIGKEIT

Leicht

      Für 2 Personen:

  • 1 Onlget von Der Schwarzwälder
  • Murray River Salz, Sydney & Frances
  • Pfeffer
  • KOKOKO EGGS
  • Grill
  • Gusseiserne Pfanne

Vorbereitung

1. DEN GRILL VORBEREITEN

Nun starten wir unseren Grill, wir haben den Big Green Minimax dafür verwendet und einen kleinen Turm aus KOKOKO EGGS gebaut und in die Mitte einen ÖKO Anzünder platziert und angezündet.

Hochwertige Grillkohle & Anzünder, sowie weitere Produkte rund ums Grillen findest du hier in unserem Onlineshop.

2. Hanging Tender

Hanging Tender – das ist der Geheimtipp aus den USA und ist dort aus den Steakhäusern auch nicht mehr wegzudenken. Es wird also definitiv Zeit diesen besonderen Cut vom Rind auszuprobieren.

Der Nierenzapfen gehört zu den exklusiven Rindercuts, da es dieses Stück nur einmal pro Tier gibt. Seine starke Marmorierung sorgt dabei für einen intensiven Geschmack und durch die kurzen Fasern eignet es sich besonders gut zum Kurzbraten und Grillen.

Vorbereitung

Zubereitung

Anrichten

Wenn das Fleisch nun eine Zeit lang geruht hat schneidet man es in Stücke und legt sie auf den Teller. Jetzt kann man es noch mit Murray River Salz und etwas Pfeffer würzen, ansonsten kann das zarte Fleisch auch ohne Beilage verzehrt werden. Wir haben grünen Spargel dazu gegrillt.

Guten Appetit!

Das Rezept zum Ausdrucken & Nachgrillen

Grillrezept: Hanging Tender Onglet Steak

Hanging Tender

Besser bekannt als Nierenzapfen, Herzzapfen, Hanging Tender oder Kronfleisch. Der Nierenzapfen sitzt im inneren des Bauchraums am Zwerchfell des Rindes. Der x-förmige Muskel ist mit einer Sehne durchzogen, die man vor der Zubereitung entfernen sollte. Die kurzen Fleischfasern laufen nicht längs sondern quer zu Mittelsehne. Wenn man es richtig zubereitet, ist es ein besonders zartes und geschmacksintensives Stück Rindfleisch.
3.89 von 17 Bewertungen
Course Hauptgericht
Servings 2 Personen

Equipment

  • KOKOKO EGGS
  • Grill
  • Gusseiserne Pfanne

Ingredients
  

  • 1 Onglet / Hanging Tender
  • Murray River Salz, Sydney & Frances
  • Pfeffer

Instructions
 

Vorbereitung

  • Zunächst das Fleisch aus der Verpackung nehmen, gut abwaschen und trocken tupfen. Dann wird das Fleisch pariert und von überschüssigem Fett und Sehnen befreit. Dafür durchtrennt man den Nierenzapfen mit einem scharfen Messer entlang der Mittelsehne und entfernt das Bindegewebe.

Den Grill vorbereiten

  • Nun starten wir unseren Grill, wir haben den Big Green Minimax dafür verwendet und einen kleinen Turm aus KOKOKO EGGS gebaut und in die Mitte einen ÖKO Anzünder platziert und angezündet.

Zubereitung

  • In der Zwischenzeit salzen wir unsere 2 Stück Nierenzapfen gut von allen Seiten.
    Wenn der Grill eine Temperatur von ca. 250 Grad erreicht hat, platzieren wir unsere Bratpfanne drauf, (man kann die Onglets natürlich auch direkt auf den Grillrost legen), um aber mehr Röstaromen zu erhalten eignet sich eine Bratpfanne besser. Jetzt grillen wir die Stücke von allen Seiten scharf an. 
  • Wenn das Fleisch nun auf allen Seiten eine schöne Farbe angenommen hat entnimmt man die Pfanne aus dem Grill und platziert den Deflektor für indirektes Grillen. (bei einem Kugelgrill reicht es wenn man das Fleisch in den indirekten Bereich zieht.)
    Dann legen wir das Fleisch wieder auf den Rost und streben eine Kerntemperatur von 55-56 Grad Celsius an. Dies kann man mit Hilfe eines Thermometers kinderleicht ermitteln.
    Wenn nun die gewünschte Kerntemperatur erreicht ist, nimmt man das Fleisch vom Grill und lässt es kurz ruhen. In der Regel isst man Onglet „englisch“, ist aber jedem selbst überlassen.
    Wenn das Fleisch nun eine Zeit lang geruht hat schneidet man es in Stücke und legt sie auf den Teller. Jetzt kann man es noch mit Murray River Salz und etwas Pfeffer würzen, ansonsten kann das zarte Fleisch auch ohne Beilage verzehrt werden. Wir haben grünen Spargel dazu gegrillt.

Weitere Grillrezepte

Hier findest du das Beste vom Rost: leckere Grillrezepte mit Fleisch und Fisch sowie vegetarische Rezepte für den Grill.

Alle Grillrezepte anzeigen