Wildburger

Saftige Burger aus Wildfleisch mit einem leckeren Topping aus eingelegtem Rotkohl, verfeinert mit Zimt und Preiselbeeren und einer Sauce aus Creme Fraiche und Schnittlauch – dieser Burger ist im Winter für alle Wildfans ein Highlight.

REZEPT

ZUTATEN

• 600 g Wildhackfleisch
   (z.B. Damwild)
• 1 kleiner Rotkohl
• 3 – 4 EL Preiselbeerkompott
• 2 – 3 EL neutrales Öl
• 3 EL Himbeeressig
• 200 g Kräuterquark
• 75 g Creme Fraiche

• Schnittlauch
• Salz / Pfeffer
• optional Zimt
• Zucker nach Geschmack
• Butterschmalz
• Butter
• 4 Burger Buns
• Grüner Salat

Die Zutaten für unseren Wildburger

Für unseren winterlichen Wild-Burger verwenden wir saisonale Zutaten wie Rotkohl und Damwild. Die fruchtig süßen Preiselbeeren passen perfekt zur Creme Fraiche.

Vorbereitung

Aus dem Wildhack 4 Patties mit jeweils ca. 150 g formen.

Rotkohl raspeln, salzen und mit den Händen kräftig durchkneten. Preiselbeeren, Öl und Essig zugeben, alles vermischen und 1 – 2 Stunden durchziehen lassen.

Den durchgezogenen Rotkohl, bevor er auf die Burger kommt, mit Salz, Pfeffer und Zucker nochmal abschmecken. Wer den Burger weihnachtlich anhauchen möchte, gibt eine Prise Zimt zum Rotkohl.

Schnittlauch in Ringe schneiden. Kräuterquark, Creme Fraiche und Schnittlauch vermischen. Mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen.

MARABU

PREMIUM HOLZKOHLE

  • Holzkohle in Restaurant-Qualität
  • Hohe Temperatur (> 800°C)
  • Lange Brenndauer ( 3-5 h)
  • Rauchfrei & mildes Aroma
  • Universell einsetzbar
  • Besonders gut für Keramikgrills geeignet
  • Holzkohle in Restaurant-Qualität
  • Hohe Temperatur (> 800°C)
  • Lange Brenndauer ( 3-5 h)
  • Rauchfrei & mildes Aroma
  • Universell einsetzbar
  • Besonders gut für Keramikgrills geeignet

Den Grill vorbereiten

Den Grill für direkte Hitze vorbereiten. Wir haben hierfür unsere MARABU Holzkohle verwendet und mit einem GRILLSTARTER Brikett durchgeglüht.

DIE BURGER GRILLEN

Die Gusspfanne wird auf dem Rost erhitzt. Etwas Butterschmalz in der Pfanne schmelzen und die Patties 2 – 3 Minuten je Seite grillen. Salzen und Pfeffern. Die Pfanne vom Rost nehmen und die Patties wenige Minuten ruhen lassen.

Während die Patties ruhen, die Burger-Buns aufschneiden, mit Butter bestreichen und mit der Schnittseite nach unten auf das Rost legen und anrösten.

Die Burger wir folgt belegen: Salat, Schnittlauchquark, Patty, Rotkohlsalat

Viel Spaß beim Nachgrillen und guten Appetit.

Das Rezept zum Ausdrucken & Nachgrillen

Grillrezept: Wildburger mit Rotkohl und Preiselbeeren

Wildburger vom Grill

Saftige Burger aus Wildfleisch mit einem leckeren Topping aus eingelegtem Rotkohl, verfeinert mit Zimt und Preiselbeeren und einer Sauce aus Creme Fraiche und Schnittlauch – dieser Burger ist im Winter für alle Wildfans ein Highlight.
5 von 3 Bewertungen

Equipment

  • Grill
  • Gusseiserne Pfanne

Zutaten
  

  • 600 g Wildhackfleisch (z.B. Damwild)
  • 1 kleiner Rotkohl
  • 3-4 EL Preiselbeerkompott
  • 2-3 EL neutrales Öl
  • 3 EL Himbeeressig
  • 200 g Kräuterquark
  • 75 g Creme Fraiche
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Salz / Pfeffer
  • etwas Zimt
  • etwas Zucker
  • Butterschmalz
  • Butter
  • 4 Burger Buns
  • Grüner Salat

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • Aus dem Wildhack 4 Patties mit jeweils ca. 150 g formen.
  • Rotkohl raspeln, salzen und mit den Händen kräftig durchkneten. Preiselbeeren, Öl und Essig zugeben, alles vermischen und 1 – 2 Stunden durchziehen lassen.
    Den durchgezogenen Rotkohl, bevor er auf die Burger kommt, mit Salz, Pfeffer und Zucker nochmal abschmecken. Wer den Burger weihnachtlich anhauchen möchte, gibt eine Prise Zimt zum Rotkohl.
  • Schnittlauch in Ringe schneiden. Kräuterquark, Creme Fraiche und Schnittlauch vermischen. Mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen.

Den Grill vorbereiten

  • Den Grill für direkte Hitze vorbereiten. Wir haben hierfür unsere MARABU Holzkohle verwendet und mit einem GRILLSTARTER Brikett durchgeglüht.

Die Burger grillen

  • Dann eine Gusspfanne auf dem Rost erhitzen. Etwas Butterschmalz in der Pfanne schmelzen und die Patties 2 – 3 Minuten je Seite grillen. Salzen und Pfeffern. Die Pfanne vom Rost nehmen und die Patties wenige Minuten ruhen lassen.
    Während die Patties ruhen, die Burger-Buns aufschneiden, mit Butter bestreichen und mit der Schnittseite nach unten auf das Rost legen und anrösten.
  • Die Burger wir folgt belegen: Salat, Schnittlauchquark, Patty, Rotkohlsalat

Kontakt      |      Impressum      |     Datenschutz      |      Widerrufsbelehrung      |      Versandkosten